Der tägliche Einzelfall

Wie würde ich als Vater reagieren?

Splitter & Balken

Der 21-jährige irakische Asylbewerber Ali B. hat, nein, nicht mutmaßlich, sondern zugegebenermaßen ein 14-jähriges Mädchen ermordet und steht auch wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen vor Gericht. Die „Welt“ schreibt in einem Prozeßbericht:

Er habe „Scheiße gebaut“, sagt Ali B. zur Entschuldigung. Er habe jetzt zu wenig Zigaretten und zu wenig Fernsehprogramme und keinen Urlaub, beschwert er sich. Er habe doch nur ein Mädchen totgemacht, alle Mädchen in Wiesbaden seien „Schlampen“.

Was ihm an Deutschland gefalle?, fragte ihn vor dem Prozess eine Gutachterin. Dass man hier ohne zu arbeiten Geld bekomme, dass man Sex haben könne, ohne Familienrache befürchten zu müssen, und dass man Alkohol trinken und mit Drogen handeln könne, antwortete er.

Da prallen Welten aufeinander.

Martin Schulz, ehemaliger Kanzlerkandidat der SPD, ließ sich einst mit dem Satz zitieren:

„Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold.“

Ich lasse den Leser hier allein mit diesen beiden Textabschnitten. Mir schwirren…

Ursprünglichen Post anzeigen 212 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s